Käfer Cabrio Spezial :: Stretch Käfer :: Pick Up :: Rallye Käfer :: Race Käfer :: SUN Cabrio

RR Käfer :: Baby Käfer :: XXXL Käfer :: Cal Look :: Monster Käfer :: New Beetle

Zurück zur Themenübersicht :: Impressum :: über Mich :: Gästebuch :: Home

 

Zurück zu Themenübersicht
 

 Käfer Modelle 1:24
 

Käfer Cabrio Spezial
Stretch Käfer
Pick Up
Rallye Käfer
Race Käfer
SUN Cabrio
RR Käfer
Baby Käfer
XXXL Käfer
Cal Look
Monster Käfer
New Beetle


Käfer  L I N K S

 

 

 

Rolls   Royce   Käfer 

... die edelste Art Käfer zu fahren ...
 

 



Der Käfer Bausatz der Firma IMAI mußte auch für diesen Rolls Royce Käfer herhalten.

Das zweite Spenderfahrzeug war ein Rolly Royce Phantom von dem wie auf den Fotos zu sehen die Motorhaube sowie der Kofferraumdeckel und natürlich der Kühler transplantiert wurde.

Zur Idee für den Umbau dieses Käfers kam ich durch einen Bericht in der Chrom & Flammen in der so ein Gefährt vorgestellt wurde.

Die Felgen stammen aus dem Modellautozubehör und deren Montage erforderte eine kleine Veränderung der Kotflügel.
Diese wurden an den Kanten gaaanz vooorsichtig mit einem Feuerzeug erwärmt und dann ebeso vooorsichtig mit dem Finger etwas herausgedrückt.
Des weiteren wurde der Heckbereich und etwa 15 mm nach hinten verlängert und die Karosserie, die hinteren Seitenscheiben, der Innenraum und der Unterboden der neuen Größe angepaßt.
Danach wurden die Motorhaube sowie der Kofferraumdeckel und der Kühler des Rolls Royce angebaut.
Die Seitenteile des Kofferraums (Rolls Kühlerhaube) wurde aus 1 mm ABS eingepaßt.
Nun kam das was immer kommt, schleifen spachteln, schleifen, spachteln ... u.s.w....

Die Lackierung wollte ich zumindest etwas an die Art der Rollis anlehnen und habe mich deshalb für die Silber / Schwarz Variante entschieden.
Die Scheibenrahmen und Türgriffe sowie der Kühler wurden dann noch mit Metallfolie überzogen.
Das Bildchen auf der "Motorhaube" war ursprünglich ein Tatoo und wurde nach den Aufbringen wie die ganze Karosse mit Klarlack versiegelt.





   
   
 

 

 

 
     



      © 2006-2018 by Robert Kalmutzke •